Vorsorge

Bei Vorsorge geht es um mehr, um viel mehr, als um die Errichtung eines Testamentes. Es geht um die rechtliche Vorsorge für den Fall, dass man selbst nicht mehr handlungs- und entscheidungsfähig ist, etwa im Fall einer Demenzerkrankung.

Die maßgeschneiderte juristische Antwort darauf: Die Vorsorgevollmacht.

Mit dieser Vorsorgevollmacht hat jeder die Möglichkeit, frühzeitig eine Vertrauensperson zu bestimmen. Diese übernimmt die Vertretung in bestimmten Angelegenheiten, wenn die eigene juristische Entscheidungsfähigkeit verloren geht.

In der Regel werden nahe Familienangehörige, zum Beispiel Kinder, mit dieser Spezialvollmacht ausgestattet.
Eine Vorsorgevollmacht ist eine Entscheidung, die viel Verantwortung und größtmögliche Sorgfalt verlangt. Von jenem, der eine Vorsorgevollmacht erteilt, der eine erhält, aber auch von jenem, der dabei berät.

VERANSTALTUNGSTIPP: IMMOBILIENWOCHEN IM MAI 2022
Von 2. bis 31. Mai finden im ganzen Bundesland Salzburg die Immobilienwochen statt. Die Salzburger Notar:innen laden zu erweiterten, kostenlosen Beratungsgesprächen in ihre Notariate.
Am Samstag, den 21. Mai findet in diesem Rahmen auch das „Öffentliche Notariat“ im Europark statt. Von 09:00 bis 17:00 stehen Ihnen die Salzburger Notare am Theaterplatz zur Verfügung – inkl. kostenloser Ausstellung von Grundbuchauszügen.
MEHR ERFAHREN

Die Salzburger Notare geben Rechtssicherheit rund um das Thema Vorsorge.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.